img1 Deichgraf
banner2

img3

img2


Deichgraf

Deichstraße 23
20459 Hamburg
Tel.: 040 - 364208
Fax: 040 - 364268
Homepage: www.deichgraf-hamburg.de
 

 

 

 

Deichgraf_k

 

Es muss wohl ein französischer Küchenchef sein, damit das Labskaus richtig schmeckt. Wahrscheinlich bringt gerade er den nötigen Respekt vor den lokalen Küchentraditionen mit. Der Deichgraf jedenfalls ist eine der ersten Adressen, wenn es um regionale Esskultur geht. Große Gemälde sorgen für ein opulentes Ambiente, unterstützt von Silberbesteck und silbernen Platztellern. Appetit macht schon der erste Happen: geräucherte Forelle mit Sahnemeerrettich, bei dem der Meerrettich frisch gerieben ist. Nur die aus Tiefkühlteiglingen aufgebackenen Brötchen sind unter Niveau.

 

 

 

Die Sellerieconsommée mit Geflügelfleisch ist fein im Geschmack. Beim Hamburger Pannfisch sind die einzelnen Fischsorten präzise gegart. Die ausgelöste Lammhaxe mit roten und schwarzen Bohnen wird von einer herrlichen Sauce begleitet. Die unvermeidliche Rote Grütze ist gut gemacht, flüssige Sahne allerdings bedarf der Nachfrage. Schmackhaft auch das Kaffeebohnenparfait auf Schokoladenbiskuits, nur die dazugehörige Rumsauce fällt ab. Die übersichtliche Weinkarte bietet eine gute Auswahl. Wir entscheiden uns für einen fulminanten Silvaner aus Franken und für einen sehr angenehmen badischen Grauburgunder. Bleibt der aufmerksame und auskunftsfreudige Service zu loben.

 

 

 

 

 

 

Öffnungszeiten: Mo - Fr 12:oo - 15:oo und 17:3o - 22:oo Uhr Küche, Samstag 12:00 . 22:00 Uhr

Sonntag (in den Sommermonaten) 12:00 - 21:00 Uhr Küche